„BROT FÜR DIE WELT“ - ???

 
„BROT FÜR DIE WELT“ - ???
 
„Brot für die Welt, Brot für die Welt“,
mahnen hundert Stimmen, herrisch.
Gleich, ob man mich herzlos hält,
sag‘ ich frei: Die Welt ist närrisch !
 
Warum spendet Ihr wie toll,
seid Ihr denn total von Sinnen,
seht Ihr nicht: „Das Boot ist voll“.
Ist es so, dass Spender spinnen ?
 
Ein jedes Kind das man ernährt,
ist in kurzer Frist erwachsen,
dass es selbst nach Sex begehrt,
dann beginnen neu die Faxen.
 
Manch‘ lieber Mohr in Afrika,
produziert um zwanzig Kinder,
stolz führt er die Frauenschar -,
zahllos Ziegen, Schafe, Rinder.
 
Millionen Moslems sind fixiert,
wollen einen Sohn bekommen,
 nicht die zehnte Tochter ziert -,
es wird weiter unternommen !
 
Söhne - Söhne müssen’s sein,
als Soldaten des Propheten,
die die Welt dem Islam weih‘n,
mit Terror-Bomben und Gebeten.
 
„Welthungerhilfe“ - „UNICEF“,
für das „Dritte-Welt“-Gedeihen,
pausenlos das Hilfs-Gekläff,
Völkern, Wachstum zu verleihen.
 
Der Menschen Anzahl explodiert,
in den fernen Tropen-Zonen,
nicht ein einziges Land verliert,
wo die bunten Rassen wohnen.
 
Doch kein Weiser weiß wohin
mit der ries'gen Menschenschwemme,
auch Frau Merkel fehlt der Sinn,
dass sie die Probleme stemme !
 
Erfolgsmodelle sind das nicht,
Völker-Welten fett zu füttern,
dann im „edlen“ Selbstverzicht,
deutsche Heimat zu erschüttern !
 
Wenn die Fremdheit überquillt,
wo Migranten-Massen hausen,
wird auch Deutschland wüst und wild,
und das wünschen nur Banausen !
 
 
Der konkrete Irrsinn ist, dass man mittels Hunderter amtlicher, halbamtlicher, kirchlicher oder privater Spendenaufrufe in Deutschland das Überleben der Babys in der „Dritten-Welt“ betreibt, aber gleichzeitig die Deutschen zur „Geburtenkontrolle“ aufrief, die „Kindesabtreibung“ bzw. den Schwanger­schafts­abbruch liberalisierte (Frauen bleiben straflos die ihre Leibesfrucht töten) und jungen Frauen unter 20 Jahren finanziert die gesetzliche Krankenkasse die Antibabypille kostenlos auf Rezept. Wer bei diese Faktenlage die deutschen Staatsgrenzen öffnet, um einen ungebremsten Zustrom fremder Menschen zu garantieren, betreibt wissentlich die Beiseitedrängung des deutschen Staatsvolkes, oder nimmt diese zumindest leichtfertig in Kauf.
 
 
„Brot für die Welt“ - Asylanten für Deutschland !

Seit Jahrzehnten werden die Deutschen überschwemmt von den Hilfsaufrufen für die „3. Welt“, für Schwarzafrika, für die „notleidenden“ farbigen Völker. In jeder Bank, in jeder Sparkasse hängen sie gebündelt, die diversen Überweisungsvordrucke zum Spenden für die „armen Negerlein“. Angeblich sterben weltweit bedauernswerten Geschöpfe zu Hunderttausenden wenn wir, die Deutschen, nicht noch tiefer und immer tiefer in die Spendiertaschen greifen. Obwohl doch nach offizieller Darstellung die Menschen in Afrika ständig des Hungers sterben und die grausame Kindersterblichkeit verheerende Ausmaße annimmt, obendrein noch die Aids-Seuche ganze Dörfer und Landstriche leerfegt, explodieren förmlich die Bevölkerungszahlen in der Levante und den schwarzafrikanischen Ländern. Die realen Zahlen strafen die Welthungerhilfe-Propaganda Lügen ! Darüber muss sich keiner wundern, der die Nachwuchs-Produktionsverhältnisse der Afrikaner einmal unter die Lupe nimmt. Wer käme denn dort auf die skurrile europäische Idee, „die Pille“ zu nehmen ? Hat doch keiner nötig, wo die Deutschen per Hungerhilfespenden und Asylantenmassenaufnahme sich so sorgsam um den farbigen Zuwachs kümmern. Die schwarzen Stammeshäuptlinge, Führer und Präsidenten gehen auch darin beispielgebend voran. Beispielsweise der bereits mit drei Frauen verheiratete südafrikanische Präsident Jacob Zuma hat nebenbei noch eine gebärfreudige Freundin, die ihn jüngst mit einer unehelichen Tochter beglückte, es ist sein 20. (in Worten: zwanzig) Kind. Obwohl der hohe Herr mit drei Frauen aktuell verheiratet ist, von zwei weiteren bereits wieder geschieden wurde, mit einer sechsten Frau verlobt ist, zeugte Jacob Zuma im vergangenen Jahr mit einer ganz anderen Frau ein Mädchen, wie er am gestrigen Mittwoch gestand. Vorwürfe, er gebe in seinem von Aids geplagten Land ein „schlechtes Vorbild“, wies Zuma empört zurück. Er erklärte „Es ist boshaft zu sagen, ich untergrabe die Regierungskampagne gegen HIV und Aids“.
 
 
Kanzlerin A. Merkels Entgrenzung Deutschlands ?
Man stelle sich eine Lebenszelle vor,
der man die Membran wegnimmt, sie muss sterben !
 
https://www.youtube.com/watch?v=fU2X8z8cnzE