„Neunzehnhundertvierundachtzig“

 
 
„Neunzehnhundertvierundachtzig“

„1984“ - „Neunzehnhundertvierundachtzig“ (1949 erschienen)
(Originaltitel: „Nineteen Eighty-Four“)

Autor George Orwell - (eigentlich: Eric Arthur Blair) - Düstere Zukunftsvision in Romanform geschrieben.

Er beschreibt den sozialistischen Zukunftsstaat. Ist dieser in der BRD jetzt erreicht ?

Betrachten wir die gegenwärtige BRD !

Was beschrieb G. Orwell:

Die allgegenwärtige „Gedankenpolizei“ überwacht permanent die gesamte Bevölkerung (US-National Security Agency - NSA - „Internet“ - „Accounts“ - „Facebook“ - „Echelon“ (weltweites Spionagenetz vereinigter angloamerikanischer Lauschdienste - USA, Großbritannien, Australien, Neuseeland und Kanada)

Alle Wohnungen werden kontrolliert und abgehört (Telefon, Handy, Post, E-Post - Barack Obama ist stolz, dass sein Geheimdienst NSA seit Jahren die Daten von Millionen unbescholtenen Menschen abschöpft - Sonderrechte der Alliierten ermächtigen zur uneingeschrängten Spionage in der souveränitätseingeschränkten BRD) Datenschutz ist aufgehoben.

Das Staatsfernsehen (ARD, ZDF, Lizenzpresse) schürt den Hass auf einen unsichtbaren „Staatsfeind“ (Geist der Freiheit / Ruf nach deutscher Souveränität), der angeblich die gegen die Block-Parteien (Bundestag = „Konzertierende Kollaboratuer-Vereinigung der BRD“) gerichtete Untergrundorganisation leiten bzw. darstellen würde. US-„Google“-Suchmaschine und US-„Wikipedia“-Onlinelexikon manipulieren und zensieren nach Maßgaben von „Big Brother“; anonyme Mitarbeiter verletzen in seinem Auftrag ungestraft Persönlichkeitsrechte.

Dieser Hass wird den Menschen als Teil der allgegenwärtigen Propaganda täglich neu eingehämmert und dient dazu, die Bevölkerung durch das gemeinsame, allgegenwärtige, künstlich aufgeblasene Feindbild („Fremdenhasser“, „Nazis“, „Rechtsradikale“, „Pegida“) im Sinne der Blockparteien zusammenzuschweißen und von ihrer Ausbeutung (Steuern, überhöhte Energiepreise, GEZ-Zwangsgebühren usw.) und dem durch Arbeit geprägten Leben abzulenken.

Die deutsche Sprache ist von „schädlichen“ Begriffen - wie etwa „Freiheit“ (von den USA) - gereinigt und wurde durch eine neue Sprache („Neusprech“) ersetzt. Zudem beeinflusst die Partei das Denken in ihrem Sinn mit ständig wiederholten Parolen wie „Krieg ist Frieden“, „Freiheit ist Sklaverei“ und „Unwissenheit ist Stärke“ (Geschichtswissen wird nicht mehr vermittelt, nur noch Anti-NS-Einstimmung ).

Die Bürger werden durch die ständig wiederholte Parole „Der Große Bruder sieht dich“ („Big Brother is Watching You“) fortlaufend an ihre Überwachung erinnert, damit sie nicht im größeren Umfange aufmuckt (diese Funktion wird durch ununterbrochene Wiederholung der Leitmedien von deutschen NS-Verbrechen erzielt, bei konsequenter Ausklammerung der Verbrechen von Weltkriegssiegernationen.)
 
Abbildung: Titel des Bd. 3 der Reihe von „Bürgers Taschenbücher“, die in den 1950er Jahren erschienen. Das Unternehmen wurde 1955 vom Ullstein-Verlag geschluckt.
 
 
 
„Neunzehnhundertvierundachtzig“

 
Orwells Schurkenstaat entfacht sich,
 „--------------1984--------------“
ist installiert, ist jetzt vollzogen,
in ganz Europa wird gelogen !
 
Zweitausendfünfzehn schlug die Stunde,
Big-Brother winkt zur letzten Runde,
er zelebriert die Teufels-Messe,
gleichgeschaltet ist die Presse.
 
Die Propaganda-Medien brüllen,
das Hirn der Bürger auszufüllen,
damit nichts anderes übrig bleibt,
nur was Big-Brother meint und schreibt.
 
Unentrinnbar das Strukturgefüge,
allgegenwärtig ist die dickste Lüge.
Die Demokratie, des Dämons Metze,
gibt sich dem, der gibt ihr Schätze.
 
Big-Brothers Netze sind geworfen,
die harten, weichen und amorphen,
die schleimig zarten, klebrig süßen,
an Hirn, an Händen und an Füßen.
 
Neudenk und Neusprech wird gelehrt,
was ehedem galt wird umgekehrt:
Versklavung heißt man nun Befreiung,
Goldraub die Befreiungs-Weihung.
 
Der Volks-Tod gilt als Super-Sprung,
das alte Volk taugt noch als Dung,
für Brothes neue Menschenzüchtung,
in reziproker Abwärtsrichtung.
 
Flüchtlinge nennt man unverfroren,
die fremdgeprägten Invasoren.
Big-Brother lenkt die Völkerfluten,
gibt schwarzen Böcken weiße Stuten.
 
Was immer ur-stark rein erscheint,
gilt neuer Staatsdoktrin als Feind.
Und Starkes, Hohes soll hinab,
ins Übermenschen-Massengrab.
 
Der Neue-Mensch, nie jung noch alt,
von bräunlich blinzelnder Gestalt,
bewimmelt dann die Kaufhaus-Welt,
wie’s Oligarchen wohl gefällt.
 
Alles Big-Brother hört und sieht,
und was Big-Brother will, geschieht.
Er hat das Gold, er hat die Macht,
die über Recht und Rügen lacht.
Pin It