WIE VIELE SCHMAROTZER ?

 

Grundsätzlich dürfen keine Pauschalverurteilungen vorgenommen werden !
Nicht alle Asylanten sind als Schmarotzer zu bezeichnen.

 

WIE VIELE SCHMAROTZER ?

Wie viele sollen wir noch füttern,
hier in Deutschland fehlt’s den Müttern,
Kindergärten fehlt das Geld,
unser Geld fließt in die Welt.

Über Deutschland lauthals motzen,
aber hemmungslos schmarotzen,
all die Penner und die Siechen,
Asylanten, Gauner, Griechen.

Jeder greift in deutsche Taschen,
immerzu mit neuen Maschen,
schon der alte Trick kann reichen:
Nur ein bisschen „Nazis“ kreischen.

Wer kein deutsches Geld verschenkt,
die deutsche Schuldenlast bedenkt,
wird bei Griechen, ganz gemein,
angebrüllt als „Nazi-Schwein“.

Rings umher die Euro-Zocker,
seh’n die Euro-Zukunft locker:
Europas Zukunft kann nie welken,
lasst uns nur die Deutschen melken.

Deutsche war’n stets blöd' genug,
glaubten jeden Lug und Trug,
sind ja die „Klugen“, geben nach,
verzeihen Schurkerei und Schmach.

Trotz drei Millionen Arbeitslosen,
laufen Asylanten-Chosen -;
Hunderttausende strömen her,
ein nimmersattes Schnorrer-Heer.

Und die Deutschen zahlen weiter,
werden einfach nicht gescheiter,
bis sie die letzten Dummen sind,
und der Europa-Traum verrinnt.



„Pegida“- Demonstration

 

Der Tsipras-Berater darf bei „Günther Jauch“ wunderbar Fakten verdrehen. Edmund Stoiber kann sich schön aufregen. Und die Börsenexpertin hat die Lösung dabei: „Griechenland ist nicht systemrelevant.“ Von FOCUS-Online-Autorin Carin Pawlak »

 

Pin It