LIED DER SCHAFE

 

LIED DER SCHAFE

Schafe woll’n wir alle sein,
nichts als Schafe, groß und klein.
Alle klein, weiß und dumm,
möglicht noch ein bisschen krumm.

Denn das Krummsein wird belohnt,
Gerade werden nicht verschont,
lieber hier ein wenig leiden,
für des Jenseits fette Weiden.

Willig lassen wir uns scheren,
möchten keinen Räubern wehren,
kommen sie auch her in Massen,
Christenpflicht ist loszulassen !

Wölfe kreisen ring umher,
doch das stört uns nicht so sehr,
werden wir vom Wolf gefressen,
sind das doch nur Petitessen.

Und wir schließen unsre Reihen,
Christenpflicht ist das Verzeihen.
Auch die Wölfe wollen leben,
also müssen wir vergeben !

 

laugh

 

Kommentar von Ramona:

Hallo Guntram,

selten habe ich so ein so dämliches Gedicht gelesen.
Ich habe Schafe, bin gelernte Tierpflegerin, neben Biol. Laborant auch nun Biologe (Zoologe) und habe eine Menge über Verhaltenswissenschaften lernen müssen. Zudem habe ich von meinen Schafen Folgendes gelernt:
1. sie haben keine krummen Beine, ihr Kopf reicht auch so bis auf die Wiese, das ist vererbt, wenn keine Qualzuchten vorliegen;
2. sie riechen besser als wir und auch besser, als so manche andere Tiere, sie würden z.B. nie giftige Pflanzen fressen; sie fressen z.B. kein Heu, das von einer Ladung Gras (Traktorhänger) stammt, auf die ein Hund "gemacht" hat, ebenso wie Kühe, die auch nicht dumm sind;
3. sie hören exzellent;
4. sie erkennen mein Auto sofort, auch außerhalb unseres Geländes;
5. sie schlafen mittags, was manch anderem menschlichen Wesen recht gut täte (wenn er Zeit hat);
6. sie sind recht genügsam;
7. sie haben mit der christlichen Lehre nichts zu tun, sondern sind immer nur Opfer gewesen;
8. Schafe zeigen durchaus Dominanzverhalten und wissen sich zu wehren.
Wenn dann noch einer behauptet, Schafe seien dumm, dann möchte ich doch gern wissen, wie es mit seiner Schlauheit beschaffen ist.

 

laugh

 

Antwort von Guntram:

Hallo, Ramona --, inwieweit Schafe tatsächlich dumm im strengen Sinne sind, ist sekundär, sie gelten aber seit uralten Zeiten als Metapher für Dummheit und die sogenannten "christlichen Schäflein" sind es sogar nachweisbar. Und um Dich über das christliche Schafs-Bedürfnis des Krummseins zu informieren, solltest Du möglicherweise Friedrich Nietzsches „Antichrist“ studieren ! LG G.

 

Pin It