TOLLERANZ

http://www.mmnews.de/index.php/etc/27816-ard-toleranz-sex-mit-hunden-im-jugendsender

ARD Toleranz: Sex mit Hunden im Jugendsender

 

 

TOLLERANZ


T o l e r a n z -- T o l e r a n z,
jetzt auch für den Hundeschwanz !
Mit Toleranz für „Fremdarbeiter“
fing es an, dann ging es weiter:

Ihr Deutschen seid ja tolerant,
lasst sie kommen hier ins Land,
ihr toleriert den Herbert Wehner,
so ertragt auch Italiener !

Fremdarbeiter sind zu dulden,
weil wir es dem Ausland schulden,
duldet jetzt auch „Gastarbeiter“,
bleibt beim „Familienzuzug“ heiter !

Auch die „EU“ sollt ihr ertragen,
und alles was die „Brüsseler“ sagen;
toleriert das „Euro“-Schmelzen,
und für Gauner „offene Grenzen“ !

Auch toleriert die „Asylanten“,
bereichernd sind die Hergerannten;
und wer sie nicht erdulden will,
den machen Paragraphen still !

Der Verlust von Sicherheiten,
  dürfte niemand' Angst bereiten -;
kein Demokrat sei je infam,
toleriert nun Türken und Islam !

Deutsche waren viel zu sittsam,
jetzt toleriert Verlust der Scham;
„Sexismus“ bringt ja keine Schäden,
duldet auch die „Porno-Läden“ !

Noch mancherlei sei hinzunehmen,
da wären „Schwule“ zu erwähnen,
lasst sie „Loveparaden“ steilen,
toleriert die schrillen Geilen !

Begreift nun endlich, dass geschehe,
die Einführung der „Homo-Ehe“;
das ist doch nicht pervers und roh,
das „Adoptionsrecht“ ebenso.

Ihr müsst noch toleranter werden,
zum Zukunfts-Ideal auf Erden !
Die „Grünen“ forderten so frei,
dass „Kinder-Sex“ bald straffrei sei.

Die vorerst neueste Forderung,
zu Volksempfindens Mäßigung,
betrifft nicht mehr „Pädophilie“,
jetzt geht's ums Tier und „Sodomie“.

Sex mit Hunden und mit Kätzchen,
allerliebsten Schmuseschätzchen,
sollte man schon tolerieren,
duldet Sex-Verkehr mit Tieren !

„Animal Lovers“ sind im Kommen,
werden noch kaum wahrgenommen,
im Grunde sind sie nur tierlieb,
und „Tolleranz“ heißt das Prinzip !

Liebe Deutschen, ihr seid prächtig,
bleibt weiterhin so unbedächtig,
trällert weiter diesen Sang,
toleriert den eigenen Untergang !

 

Abbildung: aus einem islamischen Buch

Im Umfeld der aktuellen ARD-Themenwoche Toleranz widmete sich der HR-Jugendsender YOU FM ausführich der Zoophilie (Sex mit Tieren): „Zoophilie ist die sexuelle und partnerschaftliche Liebe zu Tieren. Ihr denkt - geht nicht ? Wir haben mit einem Zoophilen gesprochen – und er hat uns seine Geschichte erzählt.“ - Im Umfeld der aktuellen ARD-Themenwoche Toleranz widmete sich der HR-Jugendsender YOU FM ausführich der Zoophilie (Sex mit Tieren): „Zoophilie ist die sexuelle und partnerschaftliche Liebe zu Tieren. Ihr denkt - geht nicht ? Wir haben mit einem Zoophilen gesprochen – und er hat uns seine Geschichte erzählt.“ - Toleranz für Zoophilie ? - Ist Sex mit Hunden in Ordnung ? Hessischer Rundfunk lässt Hörer verstört zurück. Freitag, 21.11.2014 - In ihrer Themenwoche Toleranz beschäftigt sich die ARD mit den kontroversen Themen, doch dieser Beitrag ging vielen zu weit: Im Jugendradio des Hessischen Rundfunks sprach ein Zoophiler über „Liebesbeziehungen“ zu Hunden. Tierschützer sind empört. -- Im Rahmen der ARD-Themenwoche Toleranz widmete der Jugendradiosender des Hessischen Rundfunks am Dienstag eine Sendung der Zoophilie. Darin sprach ein 29-Jähriger über seine sexuellen Beziehungen zu Hunden und kritisierte das seit 2013 bestehende Zoophilie-Verbot in Deutschland. Die Sendung unter dem Titel „Animal Lovers“ auf dem Sender You FM hat Tierschützer auf den Plan gerufen, die den öffentlichen-rechtlichen Rundfunk scharf angreifen. - „Ein öffentlich-rechtlicher Sender fordert Toleranz für Sodomie ? Da bleibt einem die Luft weg“, erklärte Simone Schröder, Vorsitzende der „Deutschen Gesellschaft zum Schutz des Hundes e.V. " (DGSH) in einer Pressemitteilung. „Tausende Menschen traumatisieren Tiere tagtäglich durch sexuelle Handlungen.“ Es sei eine Unverschämtheit, dass das Thema in der ARD eine Bühne erhält und Toleranz für zoophile Neigungen verlangt wird. - In der You-FM-Sendung sprach der 29-Jährige offen, wie er seine Neigungen entdeckte, und über die seiner Meinung nach einvernehmlichen Sexualkontakte zu Hunden. Aus seiner Sicht handelt es sich dabei um Liebesbeziehungen mit dem Tier als gleichberechtigtem Partner. „Der Hund merkt, dass sexuelles Interesse da ist“, sagte er im Gespräch. Er ist selbst Mitglied im „Verein Zeta“, der für Toleranz gegenüber Zoophilie wirbt, und bedauert die Stigmatisierung seiner Neigung. - Für die Hundeschutzorganisation ist es völlig unverständlich, wie diese „Tierquälerei unter dem Deckmantel einer Liebesbeziehung“ im öffentlich-rechtlichen Rundfunk ein Forum findet.

Pin It