USA ALS SEUCHE

Michail Gorbatschow im Radiointerview:  
„Es gibt heute eine große Seuche - und das sind die USA und ihr Führungsanspruch.“
 
 
USA ALS SEUCHE
 
Obama B., die Friedens-Scheuche,
nennt Terrorismus eine „Seuche“.
Doch M. Gorbatschow stellt’ klar:
„Die  Seuche  sind  die  USA !“
 
Die Amis spielen diese Rolle,
der angestrebten Weltkontrolle,
sie wollen alle Welt regieren,
egal wen sie dabei brüskieren.
 
Als dreiste Heuchelei-Verströmer,
gerad’so wie die Alten Römer,
nutzen sie die schlimmsten Listen,
jagen und fördern Terroristen.
 
Die schwere Frage ist nicht neu:
„War erst die Henne oder’s Ei ?“
Doch war’n die Amis aggressiv,
als noch der Terrorismus schlief !
 
Mit frechen Bombenwurf-Attacken,
weltweit die Städte zu zerhacken,
nur auf Machtgewinn zu sinnen,
kann man Freunde nicht gewinnen.
 
Wer überall sich mischt hinein
und überall will Richter sein,
spielt überall den feinen Max,
der erntet letztlich Pipifax.
 
Wer alle Völker will düpieren,
und obendrein noch spionieren,
der wundert sich wenn man erörtert,
dass er den Terrorismus fördert ?
 
Es stützt die CIA mit Geld,
die Terror-Gruppen in der Welt,
manche fällt dann  aus der Rolle
und entzieht sich der Kontrolle.
 
Miss USA ist keine Keusche,
sie leidet schwer an einer Seuche,
die Unschuldsmine ist Visier,
sie leidet an der Weltmacht-Gier !
 
 
 
Er gilt als einer der "Väter der Deutschen Einheit" und war bisher eher für seine prowestlichen Haltung bekannt. Nun jedoch schlägt Michail Gorbatschow ganz andere Töne an. Er lobt Putins Vorgehen im Ukraine-Konflikt und schießt scharf gegen die USA. Wegen deren Führungsanspruch drohe ein neuer Kalter Krieg. »
Pin It