APOLLO

 
 
APOLLO
 
Oh, Phoibos-Apollo, Du Lichter,
Du reiner Retter und Richter -,
des heiligen Nordens schimmernder Sohn,
gewannest im Südland gewaltigen Thron.
 
Du herrlicher Hyperboreer,
Du himmlischer Späher und Seher -,
Dir flogen die singenden Schwäne voran,
Du eiltest auf Helios Schimmelgespann.
 
Mit Maßband und Leier und Bogen,
so bist Du nach Hellas gezogen -,
hast verkündet des Nordlichtes Norm,
und die Schönheit der dorischen Form.
 
Die dorische Sonnen-Spirale,
ein Sinnbild im doppelten Male,
für das Wandern zum Gipfel und Grund,
in der Ewigkeit kreisendem Rund.
 
Das göttliche Maß in den Dingen,
soll Dir aus Werken erklingen -,
und des Herrenrecht's maßvolle Macht,
vernichtend den Nattern der Nacht.
 
Du blonder Apoll -, ohne Fehle,
Du nordische, griechische Seele -,
lehr' uns die Regeln versteh’n,
denn Dein Vorbild darf nimmer vergeh’n.
 
 
PS: Apollon war in der griech.-röm. Mythologie der Gott des Lichtes, der Heilung, des Frühlings, der sittlichen Reinheit und Mäßigung sowie der Weissagung und der Künste, insbesondere der Musik, der Dichtkunst und des Gesanges; außerdem war er der Gott der Bogenschützen. Es war ein nordischer Lichtgott, der mit den Südwanderungen der Griechen (Urnenfelderbewegung / Dorische Wanderung / Seevölkerzüge) in die Balkanhalbinsel und den Peloponnes einzog. Jedes Jahr - so lautet der griech. Mythos - ging Apollon zurück in seine Nordheimat zu seinen geliebten Hyperboreern, um erst mit dem Frühling nach Delos und Delphi zurückzukehren. -- Als Sohn des Zeus und der Göttin Leto gehörte er wie seine Zwillingsschwester Artemis zu den Olympischen Göttern, den zwölf Hauptgöttern des griechischen Götterhimmels. Das Heiligtum in Delphi, die bedeutendste Orakelstätte der Antike, war ihm geweiht. Der frühgriechische Dichter Homer nannte ihn in der Ilias auch Smintheus (d. h.: „Rattenverschlinger“) und „der fernhin Treffende [Bogenschütze]“. Die erste Tat im Leben Apollons war die Tötung der Schlange Python, des Feindes seiner Mutter Leto. -- Die Doppelspirale der dorischen Säule (als ionische Säule bezeichnet) war Sinnbild der maßvollen Ausgewogenheit jener Weltpolarität des Auf- und des Abstieges.
 
Worterklärung: Phoibos = Beiname des Apollon „der Leuchtende“
Bild: Georg Friedrich Kersting (1785-1847) „Apollo mit den Horen” / Horen = die Jahreszeiten