SUCHE UND BESTIMMUNG

 
 
SUCHE UND BESTIMMUNG
 
Wer bestimmt uns die Bestimmung,
wie erfolgt des Geistes Trimmung,
sind’s vergangener Leben Weisung,
bewirken sie die Seelen-Speisung ?
 
Sind’s die Gene, Lehrer, Bücher,
sind’s die bunten Fahnen-Tücher,
die dem Mann die Richtung geben,
die er wählt in diesem Leben ?
 
Wer ward mir der Weg-Berater,
war es Nietzsche, war‘s mein Vater,
die mir schenkten die Gesichte
über Glauben und Geschichte ?
 
Wie erlangt‘ ich meine Richtung,
war es „Zarathustras“ Dichtung,
oder schuf mir Nornen-Spinnung,
meiner Seele Rück-Besinnung ?
 
Jedenfalls wollt‘ ich‘s ergründen,
was des Volkes Sagen künden,
ob’s im Grund der Runen-Stäbe
doch noch ein Geheimnis gäbe.
 
Mir schien's oft bei dem Beginnen,
müsste mich nur recht besinnen,
als läge hinter Wattekissen,
mein alterkanntes Goden-Wissen.
 
War mein Finden ein Erinnern,
gegen einstmals ein Verringern ?
War ich des Weistums ganz gewahr,
als ODING-WIZZOD‘s Erilar ?
 
Bin nicht sicher, kann's nur ahnen,
erwuchs aus Kelten und Germanen,
wird man danken -, mich befehden,
muss vom alten Wissen reden !
 
 
Bild: Die Suche begann als Soldat der Fernspähkompanie 200, G.H. in LL/LT-Schule Schongau-Altenstadt, 1962
Pin It