SEELENFLÜGE

 

SEELENFLÜGE
 
Wenn die Sommervögel singen,
sich in die lauen Winde ringen,
suchen Seelen hohe Gleise,
gehen schwanengleich auf Reise,
 
spannen ihre weißen Segel,
schrauben sich zum Weltenkegel
gleiten über Wolken-Wogen,
auf, zum fernsten Sphären-Bogen.
 
Droben sehen sie die Wunder,
wie er brennt, der Gottes-Zunder,
wo die Strahlensäule schimmert,
die der Demiurg gezimmert.
 
Schauen Lebenswasserschäume,
gehen durch die Gottesträume,
schlürfen dann beim Liebesmahle,
aus dem Gral der Weisheitsschale.
 
Schwanenfluges Glücks-Erleben,
lässt die Sehnsucht weiter beben,
wenn die Himmelsreise endet,
rückwärts sich die Seele wendet.
 
Immer schwant ihr das Geschaute,
scheint ihr als das Wohlvertraute,
träumt im Schlafen wie im Sterben,
diese Heimat zu erwerben.
Pin It