HEIDEN-LACHEN

 
HEIDEN-LACHEN
 
Das große Lachen ist Heidenbrauch,
Lachen kann töten und heilen auch.
Lachen in Freude und Lachen im Leid,
der Heide ist Herr noch der Herrlichkeit.
 
Er stellt sich über das wechselnde Glück,
verlacht der Nornen verhängtes Geschick,
er spottet dem Neiding, verspottet die Not,
der Heide ist frei, er kennt keinen Tod.
 
Was auch ein Richtspruch der Norne fügt,
die Hoffnung erfüllen mag, oder betrügt,
der Heide bleibt ein lachender Held,
wenn er sein Schwert in den Händen hält.
 
Das Schwert, der Schlüssel zu Walhalls Tor,
kein armes Sünderlein stand je davor -;
dem freien Krieger mit lachendem Mund,
dem wurden Freuden des Himmels kund.
 
Nicht anderen Ortes war der Verbleib
für das stolze, lachende Heiden-Weib.
denn Maid und Mann sind der Ehren gleich.
in des Heidenglaubens Gedankenreich.
 
Wir Nachgeborenen heutigen Tags,
entbehren des weihenden Ritterschlags -;
nicht Vater-, Mutter-, nicht Goden-Wort,
wies uns die Heimat zum lachenden Nord.
 
Doch wer Hyperboreer geblieben ist,
wer das in sich fühlt, trotz der Christen List,
der lacht sein Wikinger-Lachen noch heut’,
führt es zu Schmerzen oder zur Freud’ !
Pin It